Universitätsprofessor*in für Öffentliches Recht mit dem Schwerpunkt „Procedural Justice“ im Beschäftigungsausmaß von 20 Wochenstunden

Johannes Kepler Universität Linz

Vienna, Austria

Vollzeit

76.1k€+ (jährlich)

Sonstige Bereiche

Jun 18



Die Welt ändert sich immer rascher. An der Johannes Kepler Universität Linz arbeiten wir täglich an den Technologien und Ideen von morgen. Und zugleich bereiten wir rund 21.000 junge Menschen auf die Anforderungen des modernen Arbeitsmarkts vor. Kurz: Wir sind Oberösterreichs größte Bildungs- und Forschungseinrichtung. Interesse, an Österreichs wohl schönster Campusuniversität die Zukunft mitzugestalten? Wir besetzen zum ehestmöglichen Zeitpunkt eine*n:

Universitätsprofessor*in für Öffentliches Recht mit dem Schwerpunkt „Procedural Justice“ im Beschäftigungsausmaß von 20 Wochenstunden

an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Johannes Kepler Universität Linz, in Form eines bis zum 30. Juni 2024 befristeten Angestelltenverhältnisses.

Erwartet wird die Vertretung des österreichischen Öffentlichen Rechts in Forschung und Lehre. Dabei soll die Professur auch den Fakultätsschwerpunkt „Procedural Justice“ vertreten. Gegenstand der diesbezüglichen Forschung sind Problemstellungen, die in der Struktur von Verfahrensordnungen und Verfahrensrealitäten liegen. Im Bereich der Lehre wird in Abstimmung mit den Lehrstuhlinhabern des Fachbereichs die Beteiligung an der Ausbildung von Juristen im Rahmen des Präsenzstudiums (Diplomstudium Rechtswissenschaften, Bachelor- und Masterstudium Rechtswissenschaften, Bachelorstudium Wirtschaftsrecht) und des Multimediadiplomstudiums der Rechtswissenschaften erwartet. Erwartet wird ferner die Bereitschaft zur Übernahme administrativer Aufgaben sowie von Aufgaben der universitären Selbstverwaltung.

Bewerbungsvoraussetzung ist eine Habilitation oder habilitationsäquivalente Qualifikation aus den Fächern Verfassungsrecht und Verwaltungsrecht. Auswahlkriterien sind (a) Qualität und Originalität der Forschung zum österreichischen Öffentlichen Recht, insbesondere zum Forschungsgegenstand des Fakultätsschwerpunktes „Procedural Justice“ (b) facheinschlägige Erfahrungen in der universitären Lehre (c) facheinschlägige wissenschaftliche Vortragstätigkeit, (d) Bezug zur Praxis und (e) Einbindung in die Scientific Community.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Univ.-Prof. Dr. Markus Vašek, T +43 732 2468 1860, E-Mail: markus.vasek@jku.at.

Es ist eine auf freiwilliger Basis beruhende Vereinbarung eines Gehaltes, das über dem kollektivvertraglich vorgesehenen Mindestgehalt von derzeit € 76.127,80 liegt, vorgesehen.

Die Johannes Kepler Universität strebt eine Erhöhung des Anteils an Frauen im wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation wird bevorzugt eine Frau berufen. Begünstigt behinderte Bewerber*innen werden bei entsprechender Eignung besonders berücksichtigt.

Interessent*innen werden gebeten, ihre Bewerbung (inkl. aller relevanten Dokumente, wie Lebenslauf, Formblatt, Liste der Publikationen, der wissenschaftlichen Vorträge und abgehaltener Lehrveranstaltungen etc.) bis zum 29. Juni 2022 an den Rektor der Johannes Kepler Universität Linz (bewerbung@jku.at) zu senden. Das Formblatt ist bei der Stellenausschreibung unter www.jku.at/professuren abrufbar. Falls die Übersendung der Anlagen in elektronischer Form nicht möglich ist, sind diese in fünffacher Ausfertigung derart zu übersenden, dass diese längstens innerhalb einer Nachfrist von einer Woche nach Ende der Bewerbungsfrist beim Rektor einlangen.

 

Für diesen Job bewerben Zu allen Jobs

You must be logged in to to apply to this job.

Bewerben

Die Bewerbung ist erfolgreich versendet worden.

Bitte beheben Sie die angezeigten Fehler und schicken das Formular erneut ab.

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es später noch einmal oder kontaktieren Sie uns.

Persönliche Informationen

Profil

Lebenslauf ansehen

Details

{{notification.msg}}